Gemeinde Krummwisch

im Amt Achterwehr

Karte von Amt-Achterwehr Amt-Achtwehr Gemeinde Achterwehr Gemeinde Melsdorf Gemeinde Ottendorf Gemeinde Bredenbek Gemeinde Felde Gemeinde Krummwisch Gemeinde Quarnbek Gemeinde Westensee

Aktuelles

Dörpshuus

Das "Dörpshuus"

Überblick

Die Gemeinde Krummwisch hat zur Zeit ca. 700 Einwohner in 256 Haushalten und erstreckt sich über eine Fläche von 1937 ha. Falls Sie von der B76 anreisen, so werden Sie zunächst durch eine wunderschöne Kastanienallee ins erste Dorf der Gemeinde, nach Groß Nordsee, geleitet.
Neben Groß Nordsee gehören der Gemeinde noch die Dörfer Frauendamm, Krummwisch, Möglin, Klein Königsförde, sowie ein Teil von Jägerslust (der andere Teil gehört zur Gemeinde Felde) an.
Obwohl die landwirtschaftliche Nutzfläche nahezu unverändert blieb, ist die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe im Gemeindegebiet stark zurückgegangen. Der Landwirtschaft zugerechnet werden können zwei Gärtnereien, zwei große Hähnchenmästereien, sowie ein Reiterhof. Auf dem Wildhof "Schnucke" wird außerdem Dammwild gezüchtet.

Regiert werden wir von elf Gemeindevertretern, die sich über Wählergemeinschaften zur Wahl stellen. Parteien stellten bisher keine Kandidaten auf. Seit der Ämterzusammenlegung 1970 gehören wir zum Amt Achterwehr. Schulmäßig gehören wir zum Schulverband Felde und somit zur dortigen Grund- und Hauptschule. Unsere neue Schule, die über Jahrzehnte geplant und beantragt war und schließlich 1964 eingeweiht werden konnte, hatte als solche 1972 ausgedient. Und als Kähler's Gasthof dann 1986 seine Tore für immer geschlossen hatte, entstand dort unser "Dörpshuus". 
 
Die Kleinsten aus unserer Gemeinde besuchen den Kindergarten in Bovenau, Bredenbek oder Felde. In Sachen Kirche sind wir zweigeteilt: Klein Königsförde und Krummwisch bis Mitte Frauendamm gehören zu Bovenau, Frauendamm, Groß Nordsee, sowie Jägerslust zu Flemhude.
Wie in allen anderen Gemeinden etablieren sich auch bei uns Vereine und Verbände, wie die Feuerwehr, die Landjugend, das Rote Kreuz, die Krummwischer Speeldeel und die Knochenbruchgilde seit 1877 bekannt als "Krüppelgilde".
Als letztes sei hier noch unser Pflegeteam "Bliev to Huus" erwähnt, das mittlerweile schon recht bekannt ist.